6. Bundesfachkongress Interkultur

Land in Sicht - Interkulturelle Visionen für heute und morgen

03. APR 2017 - 05. APR 2017 | BRAUNSCHWEIG
Veranstalter: Bundesweiter Ratschlag Kulturelle Vielfalt, Haus der Kulturen Braunschweig e.V., Forum der Kulturen Stuttgart

Merken
Kongress, Symposium, Tagung

Beschreibung

Auf diesem Bundesfachkongress sollen Visionen entwickelt werden, die realistische Perspektiven und Ideen für das gemeinsame Leben in mobilitätsgeprägten Gesellschaften aufzeigen, aber auch konkreten Utopien Raum lassen und dafür politische Konzepte entwickeln – diversitätsorientiert und antirassistisch.

Kunst und Kultur können dabei eine Schlüsselfunktion übernehmen, da sie an menschlichen Fähigkeiten und Stärken ansetzen und nicht Defizite betonen. Sie bauen auf dem kulturpolitischen Leitmotiv der gleichberechtigten Teilhabe aller Bürger*innen jenseits von nationaler Herkunft, Geschlecht und sozialer Lage.

Ziel des Bundesfachkongresses Interkultur ist es, die unterschiedlichen Diskurse im Bereich der kulturellen Vielfalt zusammenzuführen und Fragen nach den Perspektiven unserer diversifizierten Gesellschaft zu stellen. Theoretische und praktische Fragestellungen werden in Keynotes, Fachforen und Diskussionsrunden behandelt. Künstlerische Beiträge ergänzen die Kongressinhalte und beleuchten die vielfältigen Themenstellungen mit ästhetischen Mitteln.

Der Bundesfachkongress Interkultur soll
- Impulse für die Überprüfung und Weiterentwicklung der theoretischen Grundlagen der interkulturellen Arbeit vor Ort geben,
- eine Plattform für Begegnung, Austausch und Vernetzung bieten,
- Qualifizierung und fachliche Weiterentwicklung der Akteure interkultureller Kulturarbeit und Multiplikatoren ermöglichen,
- Interkulturelle Öffnung von Organisationen und Institutionen voranbringen.

Das detaillierte Programm findet sich auf der Webseite.

Leitung:
Aziz Bachouri, Viola B. Georgi, Ulrike Löffler, Sharon Dodua Otoo, Monty Aviel Zeev Ott, Heribert Prantl, Jens Schneider, Adnan Sofic

Veranstaltungsort

Staatstheater Braunschweig und andere (Kultur-)Orte in Braunschweig
Am Theater
38100 Braunschweig

In Google Maps öffnen

Kosten

Die Teilnahmegebühr für den gesamten Kongress vom 03.-05. April 2017 beträgt 90 €. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, den Kongress nur an einzelnen Tagen zu besuchen. Die Gebühr beträgt dann pro Tag 40 €.