Die Schostakowitsch-Rezeption im 21. Jahrhundert

19. Symposium der Deutschen Schostakowitsch Gesellschaft

13. SEP 2019 - 14. SEP 2019 | BERLIN
Veranstalter: Deutsche Schostakowitsch Gesellschaft e.V.

Merken
Kongress, Symposium, Tagung Wochenendseminar Musiklehre / Musikwissenschaft

Beschreibung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Musikfreundinnen und –freunde, liebe Studierende der Musik oder Musikwissenschaften,

die Deutsche Schostakowitsch-Gesellschaft (DeSchoG) veranstaltet seit vielen Jahren sehr erfolgreich eine  Symposiumsreihe, die dem Namensgeber unserer Gesellschaft gewidmet ist.

Das 19. Symposium wird am 13. und 14. September 2019 (Fr./Sa.) an der Berliner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) stattfinden. Hiermit  möchten wir Sie herzlich einladen, sich mit einem aktiven Beitrag an diesem Symposium zu beteiligen.

Die DeSchoG stellt jedes Symposium unter das Dach eines speziellen Themas. Dies soll nicht als Einengung, sondern als Einladung verstanden werden, aktuelle Forschungsergebnisse oder Reflexionen zur Musik in Bezug zu diesem Thema zu setzen.

Das Thema für das Symposium 2019 heißt:

"Die Schostakowitsch-Rezeption im 21. Jahrhundert"

 

 

Veranstaltungsort

Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft
Ackerstraße 76
13355 Berlin

In Google Maps öffnen

Kosten

Tagungsgebühren: 30 Euro (Mitglieder) / 60 Euro (Nichtmitglieder). Schüler und Studenten zahlen jeweils die Hälfte. Darin enthalten ist der Eintritt zu einem Konzert mit dem bekannten Pianisten und Schostakowitsch-Interpreten Vladimir Stoupel am Freitagabend in der Mendelsohn-Remise (Jägerstraße 51, 10117 Berlin)