Jahrestagung des Nationalkomitees Deutschlands im ICTM 2017

Musizierpraktiken und ihre Freiheitsgrade – im Spannungsfeld von kompositorischer Fixierung bis zu spontaner Improvisation

17. NOV 2017 - 18. NOV 2017 | MANNHEIM
Veranstalter: Nationalkomitee Deutschland im International Council for Traditional Music

Merken
Kongress, Symposium, Tagung Musiklehre / Musikwissenschaft

Beschreibung

VORLÄUFIGER TAGUNGSABLAUF

Freitag, 17. November 2017

13.00 Eröffnung der Tagung: Drama Duo (Nihat Iman und Bariş Kadem)
Begrüßung: Prof. Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg; Prof. Dr. David-Emil Wickström, Professor für Geschichte der Populären Musik, Popakademie Baden-Württemberg; Dr. Dorit Klebe, Präsidentin des ICTM-Deutschland

13.30 – 14.15 Musizierpraktiken und ihre Freiheitsgrade I
Roundtable „Weltmusik an der Popakademie – zwischen Tradition und Innovation“
Nihat Iman, Muhittin Temel, Samir Mansour
Moderation: David-Emil Wickström

14.15 Kaffeepause

14.45 – 15.45 Musizierpraktiken und ihre Freiheitsgrade II
Moderation: Dorit Klebe

14.45 Dorit Klebe
„Bedeutungen der ,melodischen Linie‘ in der Makampraxis und die Expressionen des Seelenzustandes in den Singtexten des şarkı-Kunstliedes“

15.15 Muhittin Temel
„Tanburi Cemil Bey (1873–1916) und der Einfluss seiner Spieltechniken bis in die Gegenwart“

15.45 Kaffeepause

16.00 – 17.00 Musizierpraktiken und ihre Freiheitsgrade III
Keynote von Oliver Gerlach
„Versteinerte Improvisationen in der aktuellen Pflege osmanischer Musik – Über die noch ungenutzten Freiheiten aus dem Geiste einer Tradition“
Moderation: Ralf Martin Jäger

17.00–18.00 Mitgliederversammlung
Anschließend: Hausführung für Interessierte, Ltg. David-Emil Wickström
Anschließend: Gemeinsames Abendessen in einem nahegelegenen Restaurant

 

Samstag, 18. November 2017


9.00 – 10.30 Musizierpraktiken und ihre Freiheitsgrade IV
Moderation: Edda Brandes

9.00 Gertrud Maria Huber
„Chinesische und alpenländische Zitherinstrumente im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne“

9.30 Edin Mujkanovic
„Kunstfertigkeit und Kreativität im Gitarrenspiel des zeitgenössischen Flamenco“

10.00 Jörgen Torp
„Improvisation und Strukturanalyse: ,Aufbau‘ des Tangotanzes (Tango Rioplatense)“

10.30 Kaffeepause

10.45 – 11.45 Musizierpraktiken und ihre Freiheitsgrade V
Keynote von Julio Mendivil
„Das unsichtbare Improvisieren. Über die Technik der melodischen Verzierung in der populären Musik aus den Anden“
Moderation: David-Emil Wickström

11.45-12.45 Freie Berichte
Moderation: Klaus Näumann

11.45 Juniper Hill
"The Impact of Political Agendas on Creative Freedom: A Comparison of Music Revivals"

12.15 Kirsten Seidlitz
„Politisches Potenzial von in der Türkei unterbundener Musik in Deutschland“

12.45 – 13.30 Lunchpause (mit Imbiss vor Ort)

13.30 – 14.30 Musizierpraktiken und ihre Freiheitsgrade VI
Moderation: Jörgen Torp

13.30 Nepomuk Riva – via Skype
„Übst du noch oder führst du auf? Interkulturelle Perspektiven auf Probenprozesse“

14.00 Markus Schmidt
„Improvisation und Freiheit in der klassischen Indischen Musik im Vergleich zum Jazz“

14.30 Kaffeepause

14.45 – 15.45 Musizierpraktiken und ihre Freiheitsgrade VII
Moderation: Markus Schmidt

14.45 Yuanyuan Victoria Völkl
„Einheitlichkeit und Vielfältigkeit der ,Old-order‘ Amisch Gesangstreffen Jugendlicher in Lancaster County, Pennsylvania, USA“

15.15 Tobias Winnen
„Diskrepanzen zwischen Notation und Aufführungspraxis des buddhistischen Gesangs in Japan“

15.45 Abschluss der Tagung

Veranstaltungsort

Popakademie Baden-Württemberg GmbH
Hafenstraße 33
68159 Mannheim

In Google Maps öffnen

Kosten

Die Tagungsgebühr beträgt 20,00/15,00 €. Diese entfällt für Mitglieder des ICTM sowie Angehörige der
Popakademie Baden-Württemberg GmbH.

Kooperationspartner

Popakademie Baden-Württemberg GmbH